unendliche seiten in den elektrischen wellen
« Flash Player Fehlfarben mit NVidia Treiber22 Bullets oder Der Unsterbliche (L'immortel) »

Hermann - Die Berufswahl

  05.03.12 21:40, von hoergen, Kategorien: Geschichten , Schlagworte: geschichten

Die Geschichte zeigte, dass Hermann nicht immer der harte, toughe Typ war, sondern dass auch er einmal als Kind angefangen hatte. Wie jeder andere Mensch auf dieser Erde auch. Er hatte nicht unbedingt eine schwere Kindheit und seine Familie war auch nicht arm, aber auch wie jeder andere Mensch auf dieser Erde verlebte er seine Kindheit mit all seinen Höhen und Tiefen. Manchmal verlassen und manchmal in toller Gesellschaft. Das alles führte dazu, dass Hermann zu dem Mensch geworden war, der er heute ist. Ein Auftragsmörder.

Oftmals haben Menschen ein einschneidendes Erlebnis und ändern sich grundlegend. Manchmal geschieht diese Änderung ganz langsam und unmerklich. Und nur wenn man genügend zeitlichen Abstand zu diesem Menschen hat, kann man die Veränderung auch sehen. Menschen, die zu nahe dran sind, bemerken diese Veränderung erst gar nicht. Hermann hatte kein einschneidendes Erlebnis. Er hatte sich auch nicht schleichend verändert. Hermann hatte sich bewusst entschieden, als er eines Tages drüber nachdachte, ob er sich immer weiter über die Menschen ärgern sollte. Du kannst dich ärgern, du kannst es aber auch lassen. Oder du kannst damit Geld verdienen. Dachte er sich und entschied sich für die Laufbahn als Auftragsmörder. Eine klassische Ausbildungslaufbahn gab es dafür natürlich nicht, ebenso wenig gab es Ausbildungsbetriebe, bei denen er sich bewerben hätte können. Wochenendeseminare oder Volkshochschulkurse konnte er ebenfalls abhaken. Da fiel ihm ein, dass er sich auf Schulungsvideos stürzen konnte. In der nahe gelegenen Videothek sämtliche Mafia-, US-Gangster- und Betrügerfilme, französische Actionfilme und klassischen Detektivfilme und Krimis ausgeliehen. Diese Woche würde lang werden, daher kaufte er bei dem naheliegenden Supermarkt die komplette Tiefkühlpizza Abteilung leer, inklusive 4 Kästen Wasser, 2 Kisten Saft und etliche Vitaminpräparate. Die Verkäuferin an der Kasse staunte nicht schlecht, als er die 21 Pizzen aufstapelte.

“Wird wohl ‘ne größere Party, oder sind sie ein klassischer Single?” versuchte sie mit ihm zwinkernd in’s Gespräch zu kommen.

Hermann fixierte sie. Genau das kann ich jetzt gebrauchen! Kunden anbaggern, weil die sowieso keine andere Möglichkeit zum Bezahlen in diesem Laden haben und bei dir vorbei kommen müssen. Dachte sich Hermann und schaute sie weiter direkt an. Der Verkäuferin wurde unwohl und sie flötete “192,49 bitteee". Hermann zückte seine EC Karte und hielt sie zwischen Zeige- und Mittelfinger hin. Er fixierte sie wieder. Sie versuchte zu lächeln. Hermann brodelte.

“Haben sie Katzen?” provozierte er das Gespräch.

Ein Lächeln breitete sich über ihr Gesicht aus. Falle zugeschnappt.

“Ja, 2 Katzen. Der eine ist 2 Jahre alt und heisst Max, ein total knuffiger wuscheliger Kater, der so schön schnurren kann und total liebevoll ist, der kratzt auch nicht und ich habe schon ganz viele Bilder gemacht und aufgehängt. Die andere Katze ist eine ältere Dame, Lisa, aber über das Alter spricht man ja nicht .. hihihi ” sie fand das tatsächlich witzig - ” und sie hat schon so ihre Macken und fährt auch gerne und schnell ihre Krallen aus. Sie muss man in Ruhe lassen und warten bis sie auf einen zu kommt. Aber im Herzen ist sie eines der liebenswürdigsten Wesen auf dieser Welt. Hach, ich liebe meine beiden Süßen". Sie hielt inne, schaute Hermann erwartungsvoll an.

Hermann schaute kurz aus dem Fenster, steckte die EC Karte ein, schaute sie an, sagte “Das dachte ich mir, auf Wiedersehen” und ging. In seinem Rücken holte eine irritierte Verkäuferin Luft, die nicht wusste, ob sie brodelnd rot anlaufen, oder sich peinlich rosa färben sollte.

Play! In seinem InEar dröhnte Atmo Brtschitsch “why not somebody else.. why …you know there are 5 billion people on this planet … why me", als sich die Schiebetüren öffneten, der Wind ihm ins Gesicht blies und er mit kraftvollem Schritt auf die Straße ging.

“… Rockstar …” .

3 Kommentare

User ratings
5 star:
 
(2)
4 star:
 
(0)
3 star:
 
(0)
2 star:
 
(0)
1 star:
 
(0)
2 ratings
Average user rating:
5.0 stars
(5.0)
Kommentar von: Florian [Besucher]
5 stars
Florian

Mehr? :)

07.03.12 @ 08:51
Kommentar von: hoergen [Mitglied]  

Vielen Dank für das liebe Kompliment. Es wird mehr kommen, versprochen. Es kann nur etwas dauern. Bitte um Geduld :)

07.03.12 @ 11:37
Kommentar von: shaftoe [Mitglied]  
5 stars
shaftoe

Ich mag das :) Bitte mehr davon.

08.03.12 @ 20:15
 

©2014 by Dem Sir hoergen

Kontakt | Hilfe | Blog template by Asevo | blog soft